Mangelware Toleranz

Fundamentalismus ist ein Begriff, der immer wieder im negativen Zusammenhang verwendet wird. Fundamentalisten „sind konservativ, unflexibel und setzen ihre Meinung wenn nötig mit Gewalt durch“ – so das Image radikal lebender Ideologen. Durch dieses negativ geprägte Image rückt der eigentliche Vorteil, auf einem soliden Untergrund, auf einem lebensfördernden und -bejahenden Fundament zu stehen, in den Hintergrund. Doch Fundamentalismus, der andere Menschen von vornherein verurteilt und Gewalt befürwortet, ist fehl am Platz.

Was ist Fundamentalismus?
Im weitesten Sinne wird Fundamentalismus als eine religiöse oder weltanschauliche Bewegung bezeichnet, die eine Rückbesinnung auf die Wurzeln einer bestimmten Religion oder Ideologie fordert, welche notfalls mit radikalen und teilweise intoleranten Mitteln durchgesetzt werden soll.

Enge Grenzen, wenig Freiraum

Der Fundamentalismus vertritt eine sehr enge Auslegung der Bibel, dass andersdenkenden Christen ihr Christsein abgesprochen wird.

 


Haben Sie Fragen zu persönlichen Herausforderungen? Suchen Sie Lebensberatung oder ein Coaching? Weiterführende Adressen finden Sie in unserem Berater Verzeichnis.


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar