Der Herbst ist nicht nur die Zeit der bunten Natur, es ist auch die Zeit, die vielen Menschen aufs Gemüt schlägt und in der Folge zu depressiven Phasen führen kann. Die gute Nachricht, wir sind nicht hilflos. Nebst viel Bewegung können Nahrungsergänzungen mit Safran, Olivenöl oder Kurkuma die Stimmung positiv beeinflussen.

 

Arthrose ist in Europa weit verbreitet.

Sie ist rheumatische entzündliche Erkrankung der Gelenke, was mit zum Teil starken Schmerzen und Bewegungseinschränkung verbunden ist. Arthrose ist, vor allem wenn sie bereits ein gewisses Stadium erreicht hat, nicht heilbar. Doch der weitere Verlauf und die Symptome können sehr wohl abgeschwächt werden.

Entzündungshemmend, fiebersenkend und schmerzlindernd

Schulmedizinisch geschieht das mit sognannten nichtsteroidalen Antirheumatika, welche entzündungshemmend, fiebersenkend und schmerzlindernd wirken. Daneben haben sie aber auch ernst zu nehmende Nebenwirkungen, allen voran starke Schleimhautreizungen im Verdauungstrakt, die zu inneren Blutungen und schmerzhaften Geschwüren führen können. Bei einer Langzeittherapie muss mit Nierenschädigungen gerechnet werden.

Arthrose Beschwerden wecken Interesse an Hagebutte

Schmerzlindernde Wirkung mit Hagebutten (Saft, Pulver)

Schmerzlindernde Wirkung der Hagebutte.

Der dänische Bauer Erik Hansen beispielweise litt unter unerträglichen Arthrose Beschwerden. Zahlreiche Besuche bei verschiedenen Ärzten brachten jedoch nicht die gewünschte Linderung. Eines Tages erhielt er von Bekannten ein Glas selbst gemachte Hagebuttemarmalade als traditionelles Hausmittel geschenkt. Und Erik Hansen spürte zu seiner Überraschung tatsächlich eine leichte Linderung.

Anfangs der 1990-er Jahre pflückte er Früchte von wilden Hagebutten, die an den Stränden Dänemarks wachsen und bereitete daraus ein Pulver. Er wollte wissen, ob diese spezielle Hagebutte ebenfalls eine schmerzlindernde Wirkung aufweist. Tatsächlich: Die Wirkung übertraf sogar die der Marmelade! Durch seine positive Erfahrung bestärkt, begann er sein Pulver an Nachbarn und Freunde zu verschenken, welch ihm ihrerseits von der schmerzlindernden Wirkung berichteten. Darauf entschloss er sich, eine kleine Produktion aufzubauen und sein Pulver zu verkaufen. Heute weiss man, dass der Wirkstoff der Hagebutte durch sorgfältige Trocknung geschont werden muss. Erik Hansen hatte instinktiv das Richtige getan und erhielt im Lauf der folgenden Jahre von seinen Kunden Tausende von Dankesbriefen.

Hinsehen:

Nachdenken

Hagebuttenpulver verhindert Leukozyten

Kartoffelrose - Hagenbutte

Kartoffelrose – Hagenbutte

Heute weiss man, dass Hagebuttenpulver die Leukozyten, die am entzündlichen Prozess in den Gelenken beteiligt sind, daran hindert, in das Entzündungsgebiet einzuwandern und das Knorpelgewebe zu schädigen. Zudem verhindert Hagebuttenpulver die Entstehung von freien Radikalen, die den Gelenkknorpel ebenfalls zersetzen.

Hagebuttenpulver schwächt also die Entzündungsreaktion in den Gelenken ab und kann sie unter Umständen sogar ganz unterdrücken. Dies stoppt die weitere Zerstörung des Knorpels, lindert somit die Schmerzen und verbessert die Beweglichkeit des Gelenks.


Werbung

Hagenbutte Pulver und Kabseln

Premium Hagebutten-Vital-Kapseln aus wild gesammelten Hagebutten. Vegan und in Rohkost-Qualität. Sorgt für neuen Schwung und Mobilität.

Hagebuttepulver und Hagebuttekapseln hier im Onlineshop von Vitapower bestellen, kaufen

Hagenbutten gehören zu den sogeannten Superfoods und können zum Beispiel im Shop von Vitapowershop.ch online bestellt werden.

Mehr Infos oder Hagebutten Vital-Kapseln im Shop bestellen

Schmerzmitteleinnahme um bis zu 50 % reduziert

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass nach sechsmonatiger Behandlungsdauer mit Hagebuttenpulver die Schmerzmitteleinnahme um bis zu 50 % reduziert werden konnte. Ausserdem verbesserte sich die Schlafqualität und die allgemeine Lebensfreude nahm zu.


Das könnte Sie auch noch interessieren:

Weiterführender Tipp im WWW für Sie ausgesucht


Andreas Räber, GPI®-Coach, WetzikonAutor: Andreas Räber, GPI®-Coach, Autor von zahlreichen Blogs und Kurzgeschichten. Er gehört zu den Menschen die Nahrungsergänzung aus persönlicher Überzeugung in seine Ernährung integriert haben.

In besonders hektischen Zeiten braucht unser Körper gesunde Unterstützung. Doch statt nur dann unserer Gesundheit Sorge zu tragen, wenn sie es dringend braucht, ist eine gesunde Ernährung grundsätzlich sehr wichtig! Bekannt für seine positive Wirkung auf unsere Gesundheit ist zum Beispiel Kurkuma. Das besondere Gewürz hier kurz vorgestellt.

Das Leben kann enorme Herausforderungen haben. Chronische Überforderung kann zu Depressionen führen. Gott sei Dank kann man heute sehr viel gegen diese psychische Schwere tun. Und das nicht nur mit chemischen Medikamenten, sondern auch mit natürlichen Stimmungsaufhellern, wie zum Beispiel Safran.

«Ein hoher Blutdruck und Cholesterinspiegel gehören zu den Hauptrisikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.» schreibt das Bundesamt für Statistik bfs. Beide Störungen betreffen hauptsächlich Menschen ab 45 Jahren. Der Zusammenhang mit der Ernährung und mit Stress ist längstens bewiesen. Vieles haben wir selbst in der Hand. Zum Beispiel Vorbeugen durch entsprechende Ernährung.